Kulturgemeinschaft Witzenhausen Logo

Helena Grebe - Witzenhausen II

Helena Grebe - Witzenhausen II

Helena Grebe wurde 1992 in Langenfeld (Rheinland) geboren.
Seit Oktober 2012 studiert Helena Fotografie an der Folkwang Universität der Künste in
Essen und lebt auch dort.
Ein Interessenschwerpunkt in ihrer künstlerischen Dokumentarfotografie liegt bei
menschlichen Lebensräumen und ihrer Beziehung zur Natur. Das Aufspüren der
verborgenen Anwesenheit des Menschen stellt außerdem einen zentralen Teil ihrer
Arbeit dar.
Im Mai 2015 realisierte sie die Ausstellung hausen zusammen mit Lorenza Kaib in der
Galerie 52 , wo sie ihr umfangreiches Projekt Witzenhausen II zeigte.
Im Herbst 2015 erhielt Helena das Marianne Ingenwerth-Projektstipendium und arbeitet
seitdem an ihrem nächsten Projekt, in dem sie sich mit dem Thema der Landwirtschaft in
Rumänien beschäftigt.
In der Arbeit Witzenhausen II war Helenas Interesse auf den Ort Witzenhausen und die
dort lebenden StudentInnen gerichtet. Abgelichtet wurden Projekte die StudentInnen der
ökologischen Landwirtschaft umsetzen und die Orte, die für sie und ihren Blick auf die
Stadt wichtig sind. Sie hat mit Hilfe der fotografierten Personen einen Einblick in die
kleine Studentenstadt gewonnen und das abgelichtet, was ihr in den Fokus gerückt ist.
Zum Beispiel der Blick auf eine Sensibilität im Umgang mit unseren Ressourcen.
Im September 2016 wird die fotografische Arbeit Witzenhausen II in Wand- und
Buchpräsentation im Café Ringelnatz zu sehen sein.


Weitere Motive


Ort(e)