Kulturgemeinschaft Witzenhausen Logo

Ebel’sches Haus II


Das Gebäude wurde etwa zum Anfang des 20. Jhds. erbaut und steht auf einem relativ schmalen Grundstück, wie es in diesem Straßenabschnitt üblich ist. Durch den breiten Hausflur gelangt man in den länglichen Hintergarten, der an der Kopfseite durch die Stadtmauer und im Westen durch eine hohe Scheunenwand begrenzt wird.  In der großen Scheune mit dem markanten Schleppdach wurde bis in die 60er Jahre des letzten Jahrhunderts Getreide durch die damals bekannte Firma Sandau & Weinaug gelagert.

Im Erdgeschoss des Gebäudes befindet sich ein Fachgeschäft für Energietechnik.

Erschwerder Str. 36


Künstler / Ausstellungen