Kulturgemeinschaft Witzenhausen Logo

Störmer’sches Haus


Eine Postkarte von dem Vorbesitzer Anfang des 20. Jahrhundert dem Herrn Ringling mit einem Geburtstagsgruß an die Frau Störmer sind die bisher zuletzt bekannten Namen der Besitzer des Hauses der Mühlstr. 13. Eine zugeschüttete Mühlengelster, die dafür sorgt, dass die Mühlenstraße mit einer leeren gerundeten Fläche endet und nicht mit einem Fachwerkhaus.

Ein 500 Jahre altes Dachgebälk in einer Werkstatt und ein 250 Jahre junges Fachwerkhaus in dem gebuddelt und wieder freigelegt wird. Ein Treppenhaus in dem alle Stufen der Treppe abgeschrägt sind und ein Hinterhof in dem sich die gefiederten Bewohner (Tauben, Spatzen und Drosseln) der Stadt treffen. Schauen Sie vorbei und genießen Sie Kultur ganz am Anfang einer Bauphase.


Künstler / Ausstellungen