Kulturgemeinschaft Witzenhausen Logo

Hausmeister Haus


Ehemaliges Amtsgerichtsgefängnis und Geburtshaus des Physiologen Carl Ludwig 1816-95

Mögliche Niederlassung schon vor 1236.

1275-1291 Zisterzienserinnen-Konvent, danach Orden der Wilhelmiten des hl. Wilhelm von Maleval - mit Kloster und Kirche (Benediktiner Ordensregel).

1740 als Amtshaus umgebaut - Refectorium - Kapitelsaal. Die früheren Klosteranlagen und Neubauten sind heute Sitz von Fachbereichen Ökologische Agrarwirtschaften der Universität Kassel. Das hierzu gehörende Gewächshaus für tropische Nutzpflanzen ist zu den angegebenen Zeiten auch der Öffentlichkeit zugängig, die hier etwas vom Atem der Tropen wahrnehmen kann. Vorwiegend steht es allerdings für Studienzwecke zur Verfügung.

Im Amtshaus sind noch an zwei Fenstern die ursprünglichen Gitterstäbe des Gefängnisses zu sehen.

Geburtshaus des Physiologen Prof. Dr. Carl Ludwig 1816

Bis zum Jahr 2003 diente das ehemalige Amtshaus dem Hausmeister der Kolonialschule und später dem DISTL.

Seit 2007 wird das Haus als Physiotherapie  Praxis im Erdgeschoss und als private Wohnung im ersten Stock genutzt.

Während der Veranstaltung Treppen Keller Hinterhöfe in der Zeit vom 12.09. - 14.09.2014 sind Bilder im Erdgeschoss/ Praxis Raum von Kerstin Juschkat - Schafhaupt ausgestellt.

Die Künstlerinnen Renate Thaler/ Schlüchtern -Gitarre und Angela Baltus /  Freiburg - Gesang  werden mit kleinen Musikalischen Delikatessen/ Einlagen für Unterhaltung sorgen.


Künstler / Ausstellungen