Kulturgemeinschaft Witzenhausen Logo

Altes Amtsgericht


Das imposante Gebäude des alten Witzenhäuser Amtsgerichts liegt am Rande der ursprünglichen Innenstadt, etwas südlich des alten Stadtmauerverlaufs und des Walburger Tores. Hier befindet sich ein Gürtel mit überwiegend klassizistischen Bauten aus der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Im Jahr 1884 als repräsentativer Verwaltungsbau errichtet, erhebt es sich als zweigeschossiger Kubus aus Backsteinmauerwerk über einem Souterrain in klar gegliedertem Aufriss. (1965 wurde im hinteren Teil ein moderner Anbau angefügt.) An der Fassadenreihe dominiert ein wenig aus der Mauerflucht ragender Risalit; das hohe Portal mit den schweren Originaltüren hat sicher so manchen (unfreiwilligen) Besucher schon beim Betreten eingeschüchtert.

Im Amtsgericht in Witzenhausen fanden bis zu seiner Eingliederung in das Amtsgericht Eschwege im Jahr 2005 die Zivil- und Strafrechtsverfahren im Altkreis Witzenhausen statt. In den Kellergewölben des Altbaus gab es u.a. zwei Arrestzellen, die bereits beim TKH-Festival 2010 als Ausstellungsort Verwendung fanden.
Von 2007 – 2017 nutze die Volkshochschule Witzenhausen e.V. dieses geschichtsträchtige Gebäude, letztes Jahr zog u.a. die Diakoniestation dort ein.

 

 


Künstler / Ausstellungen